•  
  •  

Schildkröten

In meiner Schildkrötenanlage leben Schildkrötenmutter Dolores und ihre jungen Griechischen Landschildkröten (Testudo hermanni hermanni).

Es gibt kaum etwas Faszinierenderes, als Schildkröten zu betreuen. Leider gibt es aber auch kaum ein Tier, das derart vielfach falsch verstanden und gehalten wird.

Schildkröten sind keine Haustiere und eignen sich nicht als Spielzeug für Kinder!

Schildkröten gehören zur Klasse der Reptilien, sind also verwandt mit den Schlangen, Echsen und Krokodilen. Wie alle Reptilien sind Schildkröten sensible und nicht leicht in Gefangenschaft zu haltende Wildtiere.

Da alle heute noch existierenden Schildkrötenarten vom Aussterben stark bedroht sind, sollen sie nur gehalten werden, wenn eine artgerechte und über viele Jahre dauernde Pflege gewährleistet werden kann. Die Griechische Landschildkröte (Testudo hermanni) gehört bei uns zu den am häufigsten gehaltenen Landschildkröten.

Sie erreicht bei guter Pflege ein hohes Alter von 100 und mehr Jahren.
Im Sommer leben die Griechischen Landschildkröten in einem Aussengehege. Der sonnigste Platz gehört ihnen. Es soll ihnen möglichst viel Platz zur Verfügung stehen. Sie brauchen neben Sonnenplätzen auch Schattenplätze und Verstecke. Bei kühler Witterung muss eine trockene und beheizbare Behausung zur Verfügung stehen. Sonnenlicht und Wärme sind das Lebenselixier unserer Pfleglinge. Ein Frühbeetkasten oder ein Treibhaus verwandeln unser Klima in ein mediterranes.

Die Griechischen Landschildkröten sind Pflanzenfresser und ernähren sich von Kräutern, Gräsern und Blumen. Bieten Sie ihnen eine Magerwiesen-ähnliche Vegetation an, aus der sie sich das Futter selbst auslesen können. Heu ist eine ideale Ergänzung. Katzenfutter, Teigwaren, Haferflocken, Milchbrocken oder Obst sind schädlich und dürfen nicht angeboten werden. Das meiste im Handel angebotene Fertigfutter ist zu eiweissreich und bewirkt zu schnelles Wachstum und Nierenschäden (Gicht).

Die Griechischen Landschildkröten müssen ab ihrem ersten Lebensjahr einen Winterschlaf halten können. Er dauert 4 bis 5 Monate.

Auf den Seiten der SIGS (Schildkröten-Interessengemeinschaft Schweiz) http://www.sigs.ch finden Sie eine Fülle von hilfreichen Informationen über die artgerechte Haltung von Schildkröten. Die SIGS betreut auch ein Hilfe-Telefon. Diese Nummer finden Sie auch auf der gleichen Seite.